Spendenübergabe

Mittwoch, 17.Juli 2013, 14.02 Uhr
Nordhausen (psv) „Ich hoffe, dass für Sie wieder ein Teil Normalität Einzug gehalten hat.“ Mit diesen Worten hat heute Oberbürgermeister Dr. Klaus Zeh (rechts) die Familien ins Rathaus eingeladen, die im April Opfer eines Hausbrandes am Alten Tor 6 geworden waren. Gemeinsam mit Dezernentin Hannelore Hasse (links) gab heute die Spendengelder an die Betroffenen weiter. „Es waren insgesamt 4070 Euro, und jeder einzelne Euro ist Ausdruck von Solidarität und Zusammenhalt“, sagte Dr. Zeh. Die größten Einzelspenden seien vom FSV Wacker 90 Nordhausen und der Domgemeinden gekommen. Damit könne man jeder betroffenen Person rund 230 Euro auszahlen. Dies geschah auch sofort.

Sie freue sich, so Frau Haase, dass alle Familien neue und gute Wohnungen gefunden hätten. Das gelte auch für die Pizzeria, die ihr Domizil künftig im Gebäude des früheren „Klosterstübchen“ haben werde.

Die betroffenen Familien dankten Feuerwehr, Rettungsdiensten, der Stadtverwaltung und der Polizei für deren schnelle und unbürokratische Hilfe.






Übersicht